Guarana ∙ Raketentreibstoff für das Gehirn?

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde: Guarana. Noch vor wenigen Jahrzehnten wussten die Menschen mit diesem Namen eher weniger anzufangen, mittlerweile jedoch ist Guarana ein echtes Superfood geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. Guarana wird immer mehr Lebensmitteln zugesetzt und das hat auch einen guten Grund: Die Pflanze, die aus Brasilien stammt, gilt als natürliches Konzentrationsmittel und schafft es somit, die Konzentration zu steigern. Das Geheimnis dabei: Guarana enthält Koffein und liefert somit auf natürliche Art und Weise Energie, die wie im täglichen Leben brauchen (1). Im Handel gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Produkten mit Guarana als Wirkstoff. Auch der Konzentrationsbooster FOCUS von BRAINEFFECT* wirkt anregend, kommt dabei aber ganz ohne Koffein und Guarana aus.

Wie genau wirkt Guarana? Was muss man beachten, wenn man Guarana kauft? Kann man tatsächlich mit Guarana abnehmen? Ist Guarana eine Droge? Wie hoch ist die ideale Guarana Dosierung, damit es zu einem schnellen Effekt kommt?

Was ist Guarana?

Bei Guarana handelt es sich um einen rankenden Busch, der in Venezuela, in Brasilien und Peru beheimatet ist. Er gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse (2). Die Pflanze spielt bei der Produktion von Guarana Pulver jedoch keine Rolle – wichtig sind hierfür nur die kleinen Früchte, die etwa die Größe einer Kaffeebohne aufweisen.

Die Geschichte von Guarana ist lang: Schon im 17. Jahrhundert wurde Guarana im Amazonas Gebiet sehr geschätzt, weil man herausfand, dass sich durch die Einnahme von einem Guarana Getränk Kopfschmerzen lindern ließen. Im 18. Und 19, Jahrhundert entdecke man Guarana auch in Europa. Man kann, so heißt es, mit Guarana abnehmen und außerdem, das ist vermutlich der wichtigste Effekt, den Guarana mit sich bringt: Es steigert die Leistungsfähigkeit merklich. Außerdem vermindert es Erschöpfungszustände und kann auch die Gedächtnisfähigkeit verbessern. Es ist also – noch mehr als Kaffee – ein echter Wachmacher und ein natürliches Konzentrationsmittel obendrein.

Wie ist die Guarana Wirkung?

Die genannte Guarana Wirkung liegt zum einen daran, dass Guarana Koffein enthält, allerdings nicht nur. Neben Koffein steckt in Guarana nämlich auch Theobromin und Theophylin, die alle beide – genau wie Koffein – Purinalkoide sind, die den Körper mit viel Energie versorgen und einen Wachmach-Effekt mit sich bringen (3).

Gibt es Guarana Nebenwirkungen? Ist Guarana eine Droge?

braineffect-focus
Der Konzentrationsbooster BRAINEFFECT FOCUS* kommt ganz ohne Koffein und Guarana aus

Tatsächlich gibt es bei Guarana auch Nebenwirkungen. Diese sind die gleichen – und das ist eigentlich kein Wunder – wie bei zu hohem Kaffeekonsum. Wer zu viel Koffein zu sich nimmt, leidet möglicherweise unter zittrigen Händen, Nervosität, Kopfschmerzen oder Herzrasen. Grundsätzlich kann man also auch sagen, dass Guarana eine Droge ist, ganz ähnlich wie auch Kaffee. Wer ihn nämlich dauerhaft absetzt, bekommt schnell unschöne Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen zu spüren (4).

Eine Droge im eigentlichen Sinne ist Guarana jedoch nicht. Guarana ist vielmehr ein legaler Wachmacher.

Kann man mit Guarana abnehmen?

Mit Guarana abnehmen – das ist möglich, so kann man es zumindest immer mal wieder nachlesen. Was ist dran an dieser Hypothese? Hat Guarana neben dem wachmachenden und konzentrationssteigernden Effekt tatsächlich auch einen Abnehm-Effekt? Ist Guarana womöglich sogar ein Fatburner? Letzteres vielleicht nicht, aber dennoch ist etwas Wahres daran, dass man mit Guarana abnehmen kann. Zumindest kann es dabei behilflich sein. Das liegt daran, dass Guarana im Körper regelrecht eine natürliche Wärme erzeugt, die den natürlichen Stoffwechsel in Gang bringt (5). Dieser wiederum hilft beim Abbau von gespeichertem Körperfett und bei der Umwandlung des Fettes in Energie. Eine optimale Kombination also, wenn man gerne ein paar Kilo loswerden will.

Wieviel Koffein enthält Guarana?

Dass Guarana Koffein enthält, haben wir bereits erfahren. Aufgrund der anregenden Wirkung wird Guarana Pulver häufig Schokolade, Energy Drinks, aber auch anderen Lebensmitteln zugefügt. Im Vergleich zu Kaffee schneidet Guarana, was den Koffeinanteil angeht, richtig gut ab: Es enthält nämlich deutlich höhere Mengen an Koffein und stellt somit eine gute Alternative zu Kaffee dar.

Die optimale Guarana Dosierung

Eine optimale Guarana Dosierung gibt es nicht. Vielmehr ist die Guarana Dosis für jeden individuell anders, ganz ähnlich wie bei Kaffee. Für den einen ist ein Espresso zu stark, für den anderen wiederum kann es gar nicht stark genug sein, um wach zu werden. Jeder reagiert auf das im Guarana enthaltene Koffein anders, weswegen man die optimale Dosis erst einmal herausfinden muss.

Wenn es um die Einnahme von Guarana Kapseln geht, sollte die auf der Packung angegebene Menge nicht überschritten werden. Wird vom Hersteller empfohlen, pro Tag eine bis drei Kapseln einzunehmen, ist es sinnvoll, erst einmal mit einer Kapsel zu beginnen. Als Alternative sind hier Nootropika wie BRAINEFFECT FOCUS* ganz ähnlich wirksam: sie beinhalten weder Koffein noch Guarana, stattdessen aber andere wachmachende Wirkstoffe wie Ginkgo und Ginseng.

Angebot
BRAINEFFECT FOCUS - Natürlicher Booster mit Vitamin B5 für Konzentration und Gedächtnisleistung - 60 Kapseln - OHNE Koffein - mit CDP-Cholin - Vegan*
  • MIT VIT B5 FÜR DEINE KONZENTRATION! Volle Konzentration und Gedächtnisleistung in den richtigen Momenten ist einer der wichtigsten Faktoren zur Erreichung deiner persönlichen Ziele. Egal ob beim Sport, bei der Arbeit oder in der Universität

Welche Vorteile bringt Guarana mit sich?

Die Vorteile von Guarana Pulver oder Guarana Kapseln liegen auf der Hand. Guarana ist ein natürlicher Helfer gegen Stress, hilft dabei, sich besser zu konzentrieren, ist ein natürlicher Wachmacher, steigert die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit, hilft bei der Ketose und wirkt sogar stimmungsaufhellend. Außerdem ist Guarana-Energie viel länger anhaltend als die von Kaffee. Das liegt daran, das Guarana vom Körper langsamer aufgenommen wird. Ein regelrechter Energie-Crash, den man oft von Kaffee kennt, bleibt bei Guarana aus.

Guarana, Kapseln, Drinks, Tee oder Pulver?

Am effektivsten sind Produkte wie Guarana Kapseln oder Guarana Extrakt, aber auch ein Guarana Drinks kann bei entsprechender Dosierung aufputschend wirken. Guarana Tee ist ebenfalls wirkungsvoll, aber nicht ganz so effektiv wie Kapseln oder Pulver.

BRAINEFFECT FOCUS
FOKUS* ist mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen wie Ginseng und Ginko ein echter Wachmach- und Konzentrationsbooster.

Fazit:

Egal ob als Guarana Getränk, Guarana Kapseln oder Guarana Extrakt: Die Pflanze hat einen enormen Wachmach-Effekt und der Guarana Wirkungseintritt lässt in der Regel nicht lange auf sich warten. Wer Guarana einnimmt – entweder pur oder als Nootropika – kann sich besser konzentrieren und profitiert außerdem von der stimmungsaufhellenden Wirkung. Aufgrund des hohen Koffeingehalts stellt Guarana eine gute Alternative zum Kaffee dar, denn der Guarana Wirkungseintritt ist schneller und vor allem langanhaltender als bei Kaffee. Wer auf Koffein lieber ganz verzichten will, aber dennoch ein wirkungsvolles Mittel sucht, um die Konzentration zu steigern, kann auf FOCUS* als Alternative ausweichen.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite uptimizing.me nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Franziska

Franziska

Hallo, ich bin Franziska! Ich bin studierte Ernährungswissenschaftlerin und leidenschaftliche Sportlerin. Generell mag ich quasi jegliche Art von Sport, aber vor allem außergewöhnliche Sportarten üben einen besonderen Reiz auf mich aus. Bouldern zum Beispiel liebe ich, aber auch Acro Yoga fasziniert mich. Ich gehe gerne körperlich an meine Grenzen und weiß, dass das keine Selbstverständlichkeit ist – von nichts kommt nichts.

Schreibe einen Kommentar