Nootropika ∙ Die 7 besten Nootropika zur Steigerung deiner Konzentration

Der Markt an Nahrungsergänzungsmitteln und Nootropika boomt, und das nicht erst seit gestern. Die Menschen heutzutage wollen leistungsfähiger, durchtrainierter, schöner werden. Kurz gesagt: sie wollen ihr Aussehen oder ihr Gehirn verbessern oder gar perfektionieren. Nahrungsergänzungsmittel wie Ginkgo, Ginseng, Grüner Tee, Vitamin B5 und Guarana erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem Mittel, die aus der Natur stammen und wenig bis keine Nebenwirkungen mit sich bringen, stehen hoch im Kurs. Hierzu zählt zum Beispiel auch das konzentrationssteigernde Kombinationspräparat FOCUS von BRAINEFFECT*.

Der Mensch muss heute nicht nur in seinem Beruf, sondern auch privat immer mehr leisten, genau deswegen ist es wichtig, dass er geistig stets auf der Höhe bleibt. Unkonzentriertheit oder Unaufmerksamkeit können sich die wenigsten leisten. Dennoch nimmt zugleich auch der Stresslevel zu, was oftmals dafür sorgt, dass ein konzentriertes Arbeiten gar nicht möglich ist.

Was genau versteht man unter einem Nootropikum bzw. unter Nootropika? Wo kann man diese natürlichen Nootropika kaufen? Gibt es Nootropika Empfehlungen und Nootropika Erfahrungen?

braineffect-focus
FOKUS* ist mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen wie Ginseng und Ginko ein echter Wachmach- und Konzentrationsbooster.

Was sind eigentlich Nootropika?

Nootropika, das ist ein Sammelbegriff für Nahrungsergänzungsmittel, die auf unsere mentale Leistungsfähigkeit (1) einen positiven Einfluss haben. Sie helfen uns dabei, unser volles Potenzial auszuschöpfen und geistig zur Hochform aufzulaufen. Teilweise werden sie auch als Dopingmittel für das Gehirn oder sogar als Smart drugs betitelt, was aber ein völlig falsches Bild davon vermittelt.

Nootropika sind schlichtweg Nahrungsergänzungsmittel, die aufgrund von natürlichen Inhaltsstoffen wie Ginseng, Grüner Tee oder Ginkgo unserem Gehirn ein klein wenig auf die Sprünge helfen. Dass zum Beispiel Ginkgo gut ist für die grauen Zellen, ist schon seit Jahrtausenden bekannt (2). Man macht sich hierbei also nur altes Wissen zunutze. Es geht hierbei auch nicht darum, dass irgendwelche krankheitsbedingten Mängel ausgeglichen werden, es geht vielmehr darum, den mentalen Zustand ganz natürlich zu unterstützen und optimieren.

Man kann deswegen auch nicht behaupten, dass Nootropika Medikamente sind. Sie basieren vielmehr fast ausschließlich auf natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Nootropika sind also im Grunde genommen nichts anderes als Vitamine für mehr Konzentration und ein besseres Gedächtnis. Das Produkt FOCUS von BRAINEFFECT* zum Beispiel kommt sogar ganz ohne Koffein aus. Es beinhaltet eine perfekt abgestimmte Wirkstoffkombination und dank des darin enthaltenen Piperin können die anderen Wirkstoffe wie Ginseng, Ginkgo und Citicholin deutlich schneller und besser aufgenommen werden. Zahlreiche Nootropika Studien belegen es: mit legalen Nahrungsergänzungsmitteln wie FOCUS lässt sich die Leistung steigern und das zumeist ganz ohne Nebenwirkungen.

Nahrungsergänzungsmittel zur besseren Konzentration: Wie wirken eigentlich Nootropika?

Die darin enthaltenen Pflanzenstoffe sind genau das, was bei regelmäßiger Einnahme Wirkung zeigt. Nehmen wir zum Beispiel den Inhaltstoff Ginseng, der recht oft in Nootropika steckt. Guarana wirkt, das ist schon lange kein Geheimnis mehr, anregend und unterstützend bei geistiger Erschöpfung und MüdigkeitVitamin B 5 hingegen wirkt harmonisierend, kommt dann noch das Sonnenvitamin D hinzu, welches wir in der natürlichen Form viel zu wenig abbekommen, haben diese beiden Inhaltsstoffe eine harmonisierende und aufhellende Wirkung (3). Die Inhaltsstoffe werden bei Nootropika also immer so zusammengestellt, dass sie dabei helfen, dass man sich besser konzentrieren und fokussierter arbeiten kann.

braineffect-focus
BRAINEFFECT FOCUS* mit dem Extra an Vitamin B 5 liefert genau dann MENTALE POWER, wenn es drauf ankommt

Das menschliche Gehirn braucht, um effizient zu arbeiten, jede Menge Energie. Es verbraucht sogar sage und schreibe 20% der gesamten Energie, und das, obwohl es nur 2% der Körpermasse ausmacht. Es ist also wichtig, dass ausreichend Energie zur Verfügung steht, wenn wir konzentriert arbeiten müssen. Durch die Versorgung von Nootropika wird die Versorgung mit ausreichend Energie optimiert. Und das ganz ohne dass man dafür auf verschreibungspflichtige Medikamente zurückgreifen müsste.

Nootropika sind regelrechtes Doping fürs Gerhin und das völlig legal und ohne dass dabei unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Verschiedene Arten von Nootropika

Gesetzlich ist es nicht klar geregelt, was genau als Nootropikum bezeichnet wird und was nicht. Man findet deswegen unter dieser Bezeichnung verschiedene Mittel, die die kognitive Leistung steigern, dabei aber die Nervenzellen schützen. Vor allem Nootropika aus der Natur erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind sozusagen Superfood für das Gehirn. Dazu gehören unter anderem L Arginin, Koffein, verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe und Magnesium.

Mittel zur Konzentrationssteigerung: Was sind die wichtigsten Nootropika?

Zu den wichtigsten Nootropika gehören die folgenden Wirkstoffe, die sich zum Beispiel auch in dem Konzentrationsbooster FOCUS* befinden. Wir haben übersichtshalber eine Nootropika Liste mit den 7 besten Mitteln zusammengestellt:

Angebot
BRAINEFFECT FOCUS - Natürlicher Booster mit Vitamin B5 für Konzentration und Gedächtnisleistung - 60 Kapseln - OHNE Koffein - mit CDP-Cholin - Vegan*
  • MIT VIT B5 FÜR DEINE KONZENTRATION! Volle Konzentration und Gedächtnisleistung in den richtigen Momenten ist einer der wichtigsten Faktoren zur Erreichung deiner persönlichen Ziele. Egal ob beim Sport, bei der Arbeit oder in der Universität

1. Guarana

Wer die Leistung seines Gehirns steigern will, sollte Guarana kaufen. Es gilt als echter Wachmacher und das noch viel mehr als zum Beispiel Kaffee, da es schlichtweg viel mehr Koffein enthält. Deswegen steckt Guarana heute in vielen natürlichen Energy Drinks. Guarana ist ein hervorragender, pflanzlicher Energiespender und zudem viel bekömmlicher als Kaffee (4).

2. Grüner Tee

Dass Grüner Tee sehr gesund (5) ist, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber Grüner Tee eignet sich auch als Nootropikum. Denn diese kleine Teeblätter haben es regelrecht in sich: Sie haben eine anregende Wirkung auf Körper und Geist, ganz ähnlich wie beim Konsum von Kaffee wird man vom Grünen Tee wach und fokussiert. Der Vorteil im Vergleich zu Kaffee: Das darin enthaltene Koffein entfaltet sich nur langsam, dafür aber nachhaltig im Körper. Der derzeit am meisten gehypte Grüntee ist der japanische Matcha. Kaufen kann man Grünen Tee überall: im Supermarkt, in der Apotheke und natürlich im Internet.

3. Ginkgo

ginkgo
Ursprünglich aus China stammend, findet man den Ginkgo-Baum heute auch in unseren Breiten

Sicherlich gehört Ginkgo zu den bekanntesten Vertretern der pflanzlichen Nootropika. Man bezeichnet Ginkgo unter anderem auch als „Lebendes Fossil“, denn immerhin wächst diese Pflanze bzw. genauer gesagt der Ginkgo Baum schon seit mehr als 300 Millionen Jahren auf der Erde. Diese Pflanze stammt aus Südostasien. Im China und in Japan stehen einige Exemplare, die mehr als 100 Jahre alt sind. Was Ginkgo so bedeutsam macht, ist sein hoher Anteil an sekundären Pfanzenstoffen. In dieser Pflanze stecken nämlich nicht nur wichtige Flavonoide, sondern auch Terpene und Ginkgolide. Schon lange weiß man, dass man mit Ginkgo Blättern die Gedächtnisleistung und die Lernfähigkeit steigern kann (6). Warum also nicht sich dieses Wissen zunutze anmchen? Außerdem soll Ginkgo die Durchblutung fördern. Auch das ist wichtig, wenn es um unser Gehirn geht. Ginkgo kaufen kann man am besten in Online Shops, teilweise aber auch vor Ort in Naturkostläden oder Supermärkten.

4. Citicolin bzw. Citicholin

Eher weniger bekannt ist der Wirkstoff Citicolin. Es ist auch unter dem Namen CDP Cholin bekannt und enthält den wichtigen Botenstoff Acetylcholin. Es kann die Blut-Hirn-Schranke ohne Umwandlungsprozesse passieren, was dazu führt, dass die Weiterleitung der Reize intensiviert wird. Dass wiederum ermöglicht ein schnelleres und besseres Denken (7). Weil wir über die Nahrung zu wenig davon aufnehmen, ist es sinnvoll, gerade hier in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder Nootropika anzusetzen. Citicolin Nebenwirkungen sind zudem nur wenige bis leichte bekannt.Wer Citicolin kaufen will, wendet sich am besten an eine Apotheke oder versucht es im Internet.

5. Vitamin B5

Auch das etwas weniger bekannte Vitamin B5 ist für das Gehirn quasi unverzichtbar. Man kennt es auch unter dem Namen Pantothensäure und es steigert den Energiestoffwechsel, verringert die Müdigkeit und steigert die Leistung. Dieses Vitamin ist wasserlöslich, was bedeutet, es wird durch den Urin ausgeschieden. Der Köper speichert es aber nicht, was bedeutet, dass er es Tag für Tag wieder neu aufnehmen muss. Die Effekte auf das Gehirn sind unbestritten. Um allerdings die Wirkung nicht zu optimieren, ist es sinnvoll, Vitamin B5 mit einem weiteren Nootropikum, nämlich Cholin, zu kombinieren. In gut sortieren Läden und Online Shops kann man Vitamin B 5 kaufen.

6. Acetyl L Carnitin

Von diesem Nootropikum haben vermutlich die meisten Menschen noch nichts gehört. Abgekürzt spricht man auch von ALCAR und es handelt sich dabei um einen essentiellen Stoff zur Gewinnung von mehr Energie. In Nootropika Studien konnte man feststellen, dass L Carnitin positive Effekte auf den Körper (8) und das Gehirn hat. Acetyl L Carnitin Nebenwirkungen sind nur wenige bekannt. L Carnitin kaufen kann man man einfachsten im Internet in diversen Online Shops.

7. Ginseng

ginseng
Vor allem in Asien ist die Ginseng-Wurzel ein Symbol für Kraft

In Asien ist Ginseng die Heilpflanze Nummer 1. Sie spielt gerade in der traditionellen chinesischen Medizin eine tragende Rolle, weswegen sie früher sogar wertvoller war als Gold (9). In Ginseng stecken vor allem Ginsenoside – sie sind dafür verantwortlich, dass die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit des Gehirns gesteigert werden. Kaufen kann man Ginseng in der Apotheke und in Online Shops.

Nootropika Erfahrung

Zu Nootropika gibt es eine Reihe an Empfehlungen und Erfahrungen. Was Nootropika also wirklich leisten und taugen, das kann man nur an sich selber feststellen, indem man sie einfach testet. Nicht jeder spricht auf alle Nootropika gleich an, außerdem sind Kombinationspräparate wie BRAINEFFECT FOCUS* am ehesten zu empfehlen, da hier die Wirksamkeit geradezu potenziert wird.

braineffect-focus
Der Konzentrationsbooster FOCUS* enthält neben Ginkgo noch weitere konzentrationssteigernde Wirkstoffe

Fazit:

Nootropika sind eine einfache und vor allem natürliche Möglichkeit, unser Gedächtnis, sanft, aber effektiv zu unterstützen. Zudem sind Nootropika legal zu erwerben und es gibt Nootropika rezeptfrei. Wir verlangen unserem Hirn immer wieder Spitzenleistungen ab, deswegen ist es in vielen Berufen, aber auch während des Studiums essentiell, dass wir uns besser konzentrieren und fokussiert arbeiten können. Viele Nootropika Studien belegen: Nootropika sind perfekte Vitamine für mehr Konzentration und Gehirnleistung. Man muss also nicht zwingend in der Apotheke Nootropika kaufen, denn es gibt sie auch in gut sortierten Läden und natürlich im Internet. Das Nootropikum FOCUS von BRAINEFFECT* macht seinem Namen alle Ehre: bei regelmäßiger Einnahme fällt es leichter, sich auf eine bestimmte Sache zu fokussieren. Das Mittel ist, wie alle Nootropika, legal und basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen wie Ginkgo, Ginseng, schwarzer Pfeffer, Brahmi und Citicholin.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite uptimizing.me nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Franziska

Franziska

Hallo, ich bin Franziska! Ich bin studierte Ernährungswissenschaftlerin und leidenschaftliche Sportlerin. Generell mag ich quasi jegliche Art von Sport, aber vor allem außergewöhnliche Sportarten üben einen besonderen Reiz auf mich aus. Bouldern zum Beispiel liebe ich, aber auch Acro Yoga fasziniert mich. Ich gehe gerne körperlich an meine Grenzen und weiß, dass das keine Selbstverständlichkeit ist – von nichts kommt nichts.

Schreibe einen Kommentar