8 Tipps zur Stressbewältigung ∙ Wie sich negativer Stress auf deine Leistung auswirkt

Stress gehört für viele Menschen heutzutage leider unweigerlich zum Alltag dazu (1). Während der eine nur dann und wann unter Stress leidet, sind andere Menschen dauerhaft gestresst. In einer Studie einer deutschen Krankenkasse wurde deutlich, dass der Stressauslöser Nummer 1 der Job oder das Studium sind. Allerdings kann es auch zu Stress führen, wenn man selbst zu hohe Ansprüche an sich stellt. Die Leistung steigern, das steht für viele permanent im Vordergrund.

Braineffect-recover-cbd
Profitiere von den positiven Effekten des Hanfs mit BRAINEFFECT RECOVER CBD*

Kein Wunder also, dass dem hohen Druck auf Dauer keiner standhalten kann. Das Thema Stressbewältigung wird also für alle, die in diesem Hamsterrad aus Stress und Job gefangen sind, immer wichtiger.

Doch welche Möglichkeiten der Stressbewältigung am Arbeitsplatz gibt es? Welche Stressbewältigung Strategien sind vielversprechend und können die Situation verbessern? Taugen zum Beispiel Yoga und Meditation als Stressbewältigung Strategien bzw. als Stressbewältigung Training? Was bewirkt der Einsatz von CBD Öl wie beispielsweise RECOVER CBD 5 Öl von BRAINEFFECT*?

Stressbewältigung Definition

Was heißt eigentlich Stressbewältigung? Die Definition sagt, dass die betroffene Person dabei lernt, mit stressigen Situation besser umgehen zu können. Man könnte es deswegen auch als Stressmanagement beschreiben. Zum Beispiel kann man in Seminaren lernen, wie man trotz Stress die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit erhält. Dabei mobilisieren Menschen ihre Selbstheilungskräfte, um in stressigen Momenten widerstandsfähiger zu werden. Möglich ist eine Stressbewältigung auch durch Kurse bzw. durch ein entsprechendes Stressbewältigung Training.

Stressbewältigung: Was genau ist eigentlich Stress?

Stress, dieses Wort ist ziemlich negativ besetzt. Doch Stress muss nicht zwingend etwas Schlechtes sein, tatsächlich gibt es auch „guten“ Stress. Ursprünglich war es sogar so gedacht, dass wir, wenn wir unter Stress stehen, vor einem Angreifer besser fliehen oder im Kampf mit einem wilden Tier überleben können. Stress mobilisiert in uns ungeahnte Kräfte, die wir in brenzligen Situationen nutzen können. Nur sind die Gründe für Stress heute andere, als sich einem Löwen Augen in Auge gegenüber zu sehen.

Wenn wir unter Stress stehen, werden bestimmte Hormone und auch Adrenalin vermehrt ausgeschüttet (2). Das sorgt dafür, dass die Leistungsbereitschaft der gestressten Person steigt. Das hört sich zwar grundsätzlich gut an, dennoch ist Stress vor allem dann ein Problem, wenn er Dauerzustand ist.

Wie und warum entsteht Stress?

Stress entsteht, wie bereits eingangs erwähnt, meistens durch permanente Forderung oder Überforderung am Arbeitsplatz oder in der Uni. Erschwerend hinzu kommen Sorgen um soziale Kontakte, um die Partnerschaft und finanzielle Probleme. Dies schafft ebenfalls Stress und sorgt dafür, dass der Gestresste sich regelrecht vom Stress umzingelt fühlt.

Tipp 1: Entspannungs- und Konzentrationsübungen

Stressbewältigung Strategien gibt es viele. Man kann dem Stress also durchaus etwas entgegensetzen. Zum Beispiel, indem man eine Entspannungstechnik wie autogenes Training, Yoga oder Meditation erlernt. Viele davon lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren und von jedem erlernen. Durch Stressbewältigungs-Training in Form von Entspannungstechniken kann sich der Betroffene für eine Zeit lang von der Umwelt zurückziehen und auf die Lösung seines Problems fokussieren. Dabei gewinnt er neue Energie und Kraft. Neben den genannten Techniken gibt es auch verschiedene Arten von mentalem Training, Hypnotherapie, Traumreisen oder progressive Muskelentspannung, die man in einem Stressbewältigung Seminar oder in Stressbewältigung Kursen erlernen kann.

Tipp 2: Regelmäßige Pausen

Vor allem die Stressbewältigung am Arbeitsplatz spielt eine wichtige Rolle, denn dort entsteht bekanntlich der Stress überhaupt erst. Nur kann es sich nicht jeder erlauben, in stressigen Zeiten für eine Runde Yoga oder zur Meditation zurückzuziehen.

Stressbewältigung am Arbeitsplatz kann zum Beispiel erreicht werden durch regelmäßige kurze Pausen oder durch einen Spaziergang an der frischen Luft in der Mittagspause.

Tipp 3: Ablenkung reduzieren

Alle 11 Minuten werden wir bei der Arbeit im Durchschnitt unterbrochen. Oftmals sind es der Chef oder die Arbeitskollegen. Meistens werden wir allerdings abgelenkt von unserem Handy, das aufleuchtet, oder einer E-Mail, die reinkommt. Die Folge ist, dass die Aufgabe, auf die wir uns zu diesem Zeitpunkt konzentriert haben, unterbrochen und erst einige Minuten später wieder aufgenommen wird. Deshalb ist es hilfreich gegen Stress am Arbeitsplatz, Reize bewusst zu reduzieren, indem man zum Beispiel für eine bestimmte Zeit das Telefon oder das Handy ganz ausschaltet.

Tipp 4: Tagesplanung und Zeitmanagement

Ein gutes Zeitmanagement mit dem Setzen von Prioritäten und einer sinnvollen Tagesplanung sind das A und O für eine gute Stressbewältigung am Arbeitsplatz. Wenn du morgens schon weist, was du alles zu tun hast, können die anstehenden Aufgaben in kleine Häppchen unterteilt werden.

Braineffect-recover-cbd
Das im RECOVER CBD* enthaltene Vitamin E Schützt Zellen vor und nach dem Sport sowie an fordernden Tagen vor oxidativem Stress

So bekommst du einen besseren Überblick darüber was ansteht und fühlst dich weniger gestresst. Vielen hilft es, den Tag bereits mit einer festen Morgenroutine zu beginnen – das sorgt für Struktur und gibt Kraft und mehr Leistungsfähigkeit für den kommenden Tag.

In sehr stressigen Zeiten kann auch das RECOVER CBD 5 Öl* eine hervorragende Unterstützung dabei sein, wieder auf ein entspannteres Level zu kommen. Es enthält neben CBD Öl auch Kurkuma und Astaxanthin und hat im Gegensatz zu vielen anderen Mitteln keine psychoaktive Wirkung.

Tipp 5: Stressbewältigung Seminar

Viele Arbeitgeber bieten für ihre Mitarbeiter auch Stressbewältigung Seminare an. In jedem Fall ist gerade für jene Personen, die dauerhaft unter Stress leiden, ein Stressbewältigung Seminar empfehlenswert, nicht zuletzt auch als Prävention vor Burnout. Stressbewältigung Kurse gibt es für Selbständige, für Manager und natürlich auch für jeden anderen Mitarbeiter eines Unternehmers. Im Stressmanagement werden kognitive Techniken genutzt, um den Stress zu erkennen, Stressoren zu vermeiden und den bereits bestehenden Stress besser zu bewältigen. In einem Stressbewältigung Seminar lernt der Teilnehmer Stressbewältigung Übungen und er lernt vor allem, die Ursachen und die Auswirkungen von Stress kennen.

Buchbar sind solche Stressbewältigung Seminare in Kleinen und großen Gruppen, bei Bedarf aber auch als Einzelsitzung in Form eines persönlichen Stressmanagenment Coaching Seminars.

Tipp 6: Bücher zur Stressbewältigung

Wer nicht gleich an einem Stressbewältigung Kurs teilnehmen will, kann es alternativ auch mit einem Stressbewältigung Buch versuchen. Es gibt zu dem Thema ausgesprochen gute Literatur am Markt, die Hilfestellungen und Anleitungen für Gestresste bieten können. Vom Sachbuch über das Praxisbuch bis hin zum Trainingsmanual oder einem Notizbuch in Form eines Tagebuchs, welches zur Selbstreflexion anregt, ist alles vorhanden.

Tipp 7: Weg mit dem Perfektionismus!

Man kann bei der Stressbewältigung tatsächlich auch einiges falsch machen. Schädlich ist zum Beispiel das Perfektionsstreben, das nicht wenige an den Tag legen. Wer Stress bewältigen will, muss sich auch mal eingestehen können, nicht immer perfekt zu sein. Die wenigsten schaffen es, alles unter einen Hut zu bekommen, was sich vorgenommen wird – und das ist okay! Ebenso ist es völlig in Ordnung, wenn etwas nicht ganz so läuft, wie du es dir vorgestellt hast. Gehe jeden Tag mit einem guten Gefühl und ohne Leistungsdruck an deine Aufgaben – du wirst sehen, die Arbeit wirst du stressfreier und produktiver erledigen können!

Tipp 8: Aktivität gegen Stress

 

cycling
Sport wie etwa Radfahren trägt dazu bei, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu stärken

Besser ist es allemal, die Stressbewältigung aktiv anzugehen. Dazu gehört es, den Zustand des Stresses zu akzeptieren und zu versuchen, das eigene Verhalten zu ändern. Häufig hilft es, regelmäßig Sport zu treiben; ebenfalls sinnvoll kann es sein, die Ernährung zu optimieren. Unser Körper bleibt nicht nur durch Bewegung gesund und fit, sondern auch durch eine gesunde Ernährung.

 

Anstelle von Medikamenten kann auch ganz sanft für Abhilfe gesorgt werden. Zum Beispiel mit dem Wirkstoff CBD, welches in RECOVER CBD 5 Öl* enthalten ist. Das Hanfsamenöl in Kombination mit Astaxanthin und Kurkuma sorgen ganzheitlich und ohne Nebenwirkungen für ein angenehmeres und entspannteres Stresslevel und für bessere Nerven.

recover-cbd
Das RECOVER CBD* verhilft zur besseren Stressbewältigung durch Hanfsamenöl

Fazit:

Stressbewältigung spielt heutzutage eine immer wichtigere Rolle. Wer ständig gestresst ist und nichts dagegen unternimmt, setzt seine Gesundheit aufs Spiel und riskiert Burnout oder Schlimmeres. Stressbewältigung Strategien von der Mediation über den Kurs bis hin zum Fachbuch gibt es zahlreiche. Wer das Problem ganzheitlich angehen will, ist mit dem einem natürlichen CBD Öl wie RECOCVER CBD 5* gut beraten: es hat keine psychoaktive Wirkung und unterstützt sanft dabei, wieder „herunterzukommen“.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite uptimizing.me nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Markus

Markus

Hallo, mein Name ist Markus! Ich bin ein wissbegieriger Biochemiker aus Freiburg. Aufgrund meines Berufes liegt es auf der Hand: Meine Motivation ist es, die Ressourcen des Körpers, die uns zur Verfügung stehen, zu verbessern und zu optimieren. Es war nicht schwierig, herauszufinden, dass viele Abläufe im Körper miteinander in Verbindung stehen und es kein Zufall ist, ob wir leistungsfähig sind oder eben nicht. Denn eins ist klar: Mit dem entsprechenden Know how ist es möglich, auch mit einem ganzheitlichen Konzept die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Und mal ehrlich: Wer hat hier schon Potenzial zu verschenken?

Schreibe einen Kommentar