Top 5 Superfoods ∙ Diese Lebensmittel steigern deine Leistung

Seit einiger Zeit sind Superfoods in aller Munde. Kein Wunder: Sie zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an positiven Inhaltsstoffen aus (1). Deswegen hat sich ein regelrechter Hype um Superfood Samen, Pulver und dergleichen entwickelt. Während noch vor wenigen Jahren quasi keiner wusste, was es genau mit Chiasamen auf sich hat, ist Chia mittlerweile fast jedem zumindest ein Begriff. Die Power Samen sind mittlerweile auch Bestandteil vieler Nahrungsergänzungsmittel zur Leistungssteigerung wie zum Beispiel im BRAINEFFECT KICKBAR Powerriegel*.

Man vermutet, dass aufgrund der hohen Nährstoffdichte Superfoods gesundheitsfördernde Eigenschaften haben und man damit Krankheiten vorbeugen kann. Außerdem haben Superfoods eines gemeinsam: sie besitzen ein hohes antioxidatives Potenzial (2), was heißt, dass sie im Körper als Radikalfänger fungieren. Sie beinhalten sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die ebenfalls ausgesprochen gesund für den Menschen sind.

Vielen jedoch mangelt es an Ideen und an Superfood Rezepten – was genau lässt sich zum Beispiel mit Chia- oder Hanfsamen eigentlich anfangen? Wie baut man sie in eine ausgewogene Ernährung ein? Und kann man mit Superfood abnehmen? Wo kann man überhaupt Superfood kaufen?

Was versteht man unter Superfoods?

Eine gesetzliche Regelung gibt es für Superfoods nicht. Der eine oder andere wird vielleicht sogar erstaunt sein, dass auch Kakao – im ursprünglichen, rohen Zustand zumindest – ein echtes Sueprfood ist. Es handelt sich dabei schlichtweg um Lebensmittel, die viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe beinhalten. Das gilt aber vor allem für den frischen Zustand, denn bis die Superfoods bei uns im Handel sind, kann es aufgrund des langen Transportwegs sein, dass sich nicht mehr alle wertvollen Inhaltsstoffe darin befinden (3).

ginsengwurzel
Ginseng stimuliert das Immunsystem, wirkt konzentrationssteigernd und aktivierend

Man vergisst dabei aber schnell, dass es sich bei Superfoods schlichtweg oftmals um altbewährte Naturprodukte handelt, die es in dieser Form schon lange gibt und die industriell gefertigten Lebensmitteln gegenüber viele Vorteile haben. So sind zum Beispiel auch Hagebutte, Ingwer oder Ginseng gesunde und leckere Superfoods. Letzten Endes wird der Begriff Superfood mittlerweile gern auch für Werbezwecke missbraucht. Deswegen ist es mitunter nicht ganz einfach zu erkennen, was wirklich ein Superfood ist und was diese Bezeichnung auch verdient hat.

Fest steht aber, dass es nicht ausreicht, nur ein paar Superfoods zusätzlich zu sich zu nehmen und ansonsten so weiterzuessen wie bisher. Am besten sollten Superfoods in ausreichender Menge zusätzlich zu einer gesunden uns ausgewogenen Ernährung den täglichen Speisplan eingebaut werden.

Mit Superfood abnehmen?

Kann man mit Superfood abnehmen? Es kommt darauf an. Sicherlich nicht in dem Sinne, dass man ein Superfood einfach konsumiert und erwartet dass die Pfunde purzeln – das wäre zwar schön, ist aber doch etwas unrealistisch.

Superfoods unterstützen das Abnehmen beispielsweise dadurch, dass die Fettverbrennung anggekurbelt wird. Dazu gehören neben Chiasmen auch Leinsamen, Matcha, die Acai Beere und Maca. Superfoods ersetzen keine Diät, sie können allenfalls eine sinnvolle Ergänzung dazu darstellen, vor allem, dann wenn diese mit Sport kombiniert werden.

Superfood kaufen: Welche Superfoods gibt es?

Die Superfood Liste ist lang. Angefangen von den kleinen Acerola- oder Acai Beeren über Chiasamen, Hanfsamen und Kakaobohnen bis hin zu Weizengras gibt es viel Regionales, aber auch viel Überregionales und viele Produkte, die aus Übersee kommen. Dabei sollte der Umwelt Aspekt von Superfoods nicht außer Acht gelassen werden. Auch bei uns im Garten wachsen häufig Superfoods, ohne dass wir uns darüber im Klaren sind: Brennnessel zum Beispiel, Löwenzahn oder Giersch.

Konzentrationssteigerung und Leistung steigern mit Superfoods

Kann man mit Superfoods die Leistung steigern? Wenn es sich um die richtigen Superfoods handelt, auf jeden Fall. Viele Superfoods können nämlich die Leistung verbessern. Dazu zählen zum Beispiel Ginseng oder Matcha. Auch Nüsse in bekanntermaßen ausgesprochen gut für das Gehirn und gelten als echtes Super Brain Food.

Insofern sind Superfoods also nicht nur für unsere körperliche, sondern auch für unsere geistige Leistung ausgesprochen wichtig und vor allem effektiv. Empfehlenswert sind hier vor allem die POWER BALLS* und der KICKBAR Powerriegel* von BRAINEFFECT. Sie beinhalten neben Nüssen auch Cranberries, Chiasamen und bieten somit einen kraftvollen Zutatenmix für mehr Power und mehr Konzentration.

Superfood Rezepte

müsli-bowl
Superfoods wie Samen, Nüsse und Beeren lassen sich prima in die morgendliche Müsli Bowl mischen

Wer Superfood Rezepte sucht, wird im Internet zu Hauf fündig. Außerdem ist es sinnvoll, sich ein Superfood Buch zulegen, in dem jedes Produkt samt seiner Wirkungsweise eingehend beschrieben wird. Oft benutzen wir Superfood ohnehin schon lange, ohne uns darüber im Klaren zu sein: So sind Heidelbeeren und Johannisbeeren, aber auch Grünkohl und Avocado echte Superfoods. Rezepte dafür hat vermutlich jeder im Kochbuch stehen oder im Kopf. Gerade Superfood Samen wie Chia lassen sich prima ins morgendliche Müsli mischen, wer sich schwer damit tut, Superfoods in sein Essen einzubauen, kann sich auch regelmäßig Superfood Smoothies mixen.

Superfood Kritik – ist die berechtigt?

Überall, wo Licht ist, ist auch Schatten: Superfood Kritik ist teilweise tatsächlich berechtigt. Auch wenn die kleinen Nähstoffbomben herausragende Inhaltsstoffe haben, konnte man bislang noch keinen gesundheitlichen Nutzen wissenschaftlich nachweisen. Außerdem sind Superfoods oftmals mit Schadstoffen belastet (4). Das sind zum Beispiel häufig Pestizide, Schwermetalle oder aromatische Kohlenwasserstoffe. Zudem wird der Superfood Umwelt Aspekt auch häufig vergessen. Wenn diese Superfoods nämlich einmal um die halbe Welt transportiert werden, ist das aus dem Umweltaspekt betrachtet keine gute Idee. Oft gibt es als Alternative zu exotischen Superfoods auch die heimische Variante wie zum Beispiel bei Chiasamen Leinsamen oder bei Goji Beeren die Heidelbeere.

Superfood kaufen: Pulver, Samen, Kapseln?

braineffect kickbar
Der BRAINEFFECT KICKBAR Powerriegel* ist perfekt für unterwegs und liefert Energie, wenn du sie brauchst

Superfoods gibt es in Form von Samen, Kapseln, Pulver etc. Oftmals werden Superfoods auch anderen Lebensmitteln beigemischt wie zum Beispiel Chiasamen, die sich häufig im Brot oder in Brötchen wiederfinden. Superfood Samen und Superfood Pulver finden sich heute fast in jedem Supermarktregel, Superfoods kaufen kann man alternativ auch im Bioladen oder im Internet. Wer Superfood kaufen will, sollte auf die Produktion achten. Weil die Nachfrage nach Superfoods so groß ist, werden viele davon kulturell angebaut und mit Pestiziden behandelt. Hier ist es immer gut, auf Bio Qualität zu achten. Im Idealfall sind Superfoods nicht industriell verarbeitet, sondern möglichst in roher Form, noch besser aus Wildsammlung. Die BRAINEFFECT POWER BALLS* sind reich an Proteinen und Ballaststoffen, der BRAINEFFECT KICKBAR Powerriegel* überzeugt mit Nüssen und Beeren, Cranberries und verschiedenen Vitaminen.

Unsere Top 5 Superfoods

Superfoods sind gerade in aller Munde, aber welche Superfoods sind besonders effektiv? Wir haben uns einige Superfoods einmal genauer angeschaut und unsere Top 5 zusammen gestellt:

1. Chlorella

Chlorella ist eine Süßwasseralge mit einer besonders hohen Konzentration an Chlorophyll. Chlorella beinhaltet viele essentielle Aminosäuren und steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Außerdem wirkt Chlorella entgiftend und stärkt das Immunsystem.

2. Chiasamen

Chiasamen sind vor allem in Südamerika verbreitet und galten schon als Heilmittel den Maya. Chiasamen enthalten viel Protein, im Schnitt doppelt so viel wie andere Getreidesorten. Außerdem enthält Chia viel Calcium, Kalium und Eisen.

3. Mandeln

Mandeln enthalten viel Energie und stecken voller ungesättigter Fettsäuren, Ballaststoffen und jeder Menge Vitalstoffe. Mandeln können auch Bluthochdruck entgegenwirken und stärken außerdem die Knochen und die Verdauung.

4. Ingwer

Die Powerknolle aus Asien wird schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze genutzt. Deshalb findet auch sie einen Platz in unserer Superfood Liste. Ingwer hat eine entzündungshemmende Wirkung und sorgt nach einem anstrengenden Workout dafür, dass weniger Muskelkater auftritt.

5. Beeren

Beeren wie etwa Cranberries oder Goji Beeren punkten vor allem mit ihrem hohen Vitamin- und Mineraliengehalt. Beeren sind reich an Antioxidantien, die den Körper vor oxidativem Stress schützen. Zudem sind Beeren eine super Einlage zum Beispiel für dein morgendliches Müsli.

Fazit:

Superfoods leisten zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung einen guten und wichtigen Beitrag. Superfoods können, müssen aber nicht zwingend aus weit entfernten Regionen stammen, da es in Mitteleuropa direkt vor unserer Haustüre ebenfalls zahlreiche Superfoods wie Samen und Kräuter gibt.

Ganz ähnlich wie Sueprfoods sind übrigens auch Nootropika auf dem Vormarsch. Besonders interessant in diesem Zusammenhang sind die BRAINEFFECT POWER BALLS*, reich an Proteinen und Ballaststoffen, und der BRAINEFFECT KICKBAR Powerriegel* mit Nüssen und Beeren.


Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite uptimizing.me nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Franziska

Franziska

Hallo, ich bin Franziska! Ich bin studierte Ernährungswissenschaftlerin und leidenschaftliche Sportlerin. Generell mag ich quasi jegliche Art von Sport, aber vor allem außergewöhnliche Sportarten üben einen besonderen Reiz auf mich aus. Bouldern zum Beispiel liebe ich, aber auch Acro Yoga fasziniert mich. Ich gehe gerne körperlich an meine Grenzen und weiß, dass das keine Selbstverständlichkeit ist – von nichts kommt nichts.

Schreibe einen Kommentar